Termine

<<  <  Januar 2022  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Besucher

Heute 3099

Gestern 3603

Woche 3099

Monat 82669

Insgesamt 3365508

Aktuell sind 186 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Webmaster

Gehrden - KSV 1:2 (0:0)

Man of The Match – Tom Zimmermann sichert KSV Erfolg

Durch eine sehr gute, geschlossene Mannschaftleistung und wieder einen überragenden Keeper Tom Zimmermann sichert sich der KSV in Lübs gegen Gehrden einen 2:1-Erfolg.

Von Beginn an übernimmt der KSV das Heft des Handelns in Lübs. Der KSV ist das aktivere und spielerisch besserer Team und bestimmt dadurch das Spiel. Jedoch waren Torraumszenen Mangelware. Fernschüsse von Max Kompf und Andreas Jassmann werden gehalten bzw gehen vorbei. Der KSV kommt gelegentlich durch den wieder agilen Dustin Frobart und Felix Hoffmann zu Chancen. Beim Torwart ist aber immer Endstation. Gehrden beschränkt sich auf das Kontern, wobei die Defensive des KSV um Marcel Clawien wenig Probleme hat. Jedoch bei Standards sind die Gastgeber sehr gefährlich. Ein Tor nach einem Standard wird nach einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben. Somit ein gerecht 0 zu 0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit ist wesentlich mehr Feuer im Spiel. Gehrden kommt nach einer Einzelleistung auf der rechten Seite und nach einem schnellen gut vorgetragenen Angriff aus dem gefühlten Nichts zum 1:0. Der KSV versucht nun den Druck nach vorn zu erhöhen. Schwerer Rückschlag für den KSV in der 60. Minute, nachdem der souveräne Abwehrchef Marcel Clawien verletzt vom Platz muss. Jedoch mit einer taktisch guten Einwechslung von Carsten Thürk und somit mehr Power für die Offensive konnte der KSV mit Anspielstationen über Tobias Schindler, Thürk und Frobart in der 64. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. Der KSV machte nach etlichen Umstellungen innerhalb der Mannschaft weiter Druck und versuchten das Ergebnis noch zu drehen. Mit einem Anspiel auf Felix innerhalb des Strafraums, dessen Ballbehauptung und einem eindeutigen Foul zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt. Den Strafstoß verwandelte Max Kompf souverän zum 2:1 in der 75. Nun versuchte Gehrden seinerseits das Spiel nochmals zu drehen und attackierte frühzeitig. Das Spiel war nun ziemlich verfahren und ein Freistoß folgte auf den Anderen. Der KSV verteidigte mit Mann und Maus. Gehrden versuchte es permanent mit hohen Bällen. In der 8. Minute der Nachspielzeit gelangte so ein hoher Ball in den Strafraum, wo Jassmann aus kürzester Distanz an den Bauch geschossen wurde und der Ball anschließend von dort an den angelegten Arm sprang. Der Schiedsrichter entschied auf 11m. Jedoch konnte der Teufelskerl Tom Zimmermann diesen Strafstoß parieren und der Nachschuss ging ins Aus. Anschließend wurde die Partie abgepfiffen. Etwas glücklich jedoch keineswegs unverdient konnte der KSV diesen Auswärtssieg einfahren.
Abschließend möchte der Verein Marcel Clawin für seinen Einsatz danken und ihm eine schnelle Genesung wünschen.

KSV: Zimmermann, Gebuhr, Clawin (Thürck), Rösler (Juling), Hesse, Jassmann, Schindler, Kompf,Ma., Guber,A. (Glomb), Frobart (Voigt), Hoffmann